Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Sie haben Fragen? +49 (0)761 4761222

HiFi & Home Cinema

HiF & Home Cinema

Der Subwoofer ist ein spezieller Basslautsprecher für die modernen Heimkino – Anlagen. Er arbeitet im Frequenzbereich ab ca. 30 Hertz bis ca. 100 Hertz (Tieftonbereich). Eine Heimkino – Anlage ist zunächst NICHT für Musikwiedergabe konstruiert: Panzer rollen (Der Soldat James Ryan) , der T-Rex kommt (Jurassic Park ) usw.

Es gibt 2 Konstruktionsarten:

Der Frontfire – Subwoofer strahlt horizontal ab und erzeugt Luftschall  (wie alle normalen Lautsprecher).Das KANN das Gebäude erschüttern. Der Downfire – Subwoofer strahlt nach unten ab. Das SOLL das Gebäude erschüttern / Körperschall erzeugen. Das ist bauakustisch völlig ok.  Im freistehenden Eigenheim, idealerweise nach der Scheidung  ...

=> Für tieffrequenten Körperschall, wenn er mal in der Gebäudesubstanz ist,  gibt es praktisch gar keine bezahlbaren Isolierungen. Die bauaufsichtlich  vorgeschriebene Schalldämmung in Gebäuden nach DIN ist  unterhalb von 100 Hz schlichtweg wirkungslos.  Das heißt nichts anderes als:    Volles Programm für die Nachbarn, bei denen spürbar das Bett zittert.

Falls Ihre Nachbarn Sie jetzt immer noch nicht angezeigt haben, gibt es aber dennoch Hoffnung: der Transducer (= Bass - Kicker = Bass – Shaker ) erzeugt nur noch Körperschall. Das gibt es bereits in Kinos. Die Technik stammt aus Flug – und Panzersimulatoren.

Tipps für den Anwender:

Resonanzfrequenz Ihres Hörraumes: Sie wird hauptsächlich durch die Deckenhöhe bestimmt. => Faustregel des Hifihändlers: 73 – 74 Hertz bei 3 m Raumhöhe.  Musikwiedergabe ist nur oberhalb dieser Frequenz sinnvoll wegen  Resonanzen (=Dröhneffekten ),ausser Sie arbeiten mit  Equalizern oder Absorbern siehe sehr gute  Spezialistenseite http://www.fastaudio.com

Bassanpassung an den Raum:

Es gibt aus diesem Grund Subwoofer mit  einstellbarer Grenzfrequenz („Bassmanagement“ oder Subsonicfilter ).  Alternativ kann man Subsonicfilter in dieZuleitung einschleifen  auch zur Vermeidung von Infraschall. http://www.ak-soundservices.de bietet einen Beratungsservice mit Schwerpunkt  Bassresonanzen und einen automatisch einmessbaren Equalizer an.

Für das Problem gibt es eine 1. simple 2. billige 3. perfekte Lösung ( solange Sie allein hören ) :

Kopfhörer gibt es in allen Preis - und Qualitätsklassen, auch mit massivem Baß.

Da geschlossene Kopfhörer auch Außenlärm unterdrücken ( am besten mit "Noise cancelling" = Antischall ),

ist das die Patentlösung für alle Nicht - Eigenheimbesitzer siehe z.B.

http://www.audio.de/bestenliste/mobile-kopfhoerer-on-ear-1443921.html

Links:

wikipedia freie Enzyklopädie subwoofer

http://www.areadvd.de/hardware/subwooferspecial.shtml

http://www.hifi-regler.de/hifi/Lautsprecher.htm